Schwaaner SV    -Abteilung Tennis-

Abteilungsleiter:

Mitglieder:
7
Training:
April-Okt. auf dem Schffrusch Termin erfragen!
Nov.- März in den Tennishallen des HCC in Rostock
Die Tennisspieler des Schwaaner SV nehmen an Turnieren in Rostock teil.

Übungsstunden und Schnupperkurse nach Voranmeldung . Der Platz kann durch Vereinsmitglieder des SSV, auch anderer Sparten, jederzeit nach Absprache mit dem Abteilungsleiter bespielt werden. Bitte melden! Dazu ist aber eine vorherige Terminabsprache sowie eine einmalige Einweisung durch den Abteilungsleiter erforderlich, um den guten Zustand der Plätze zu erhalten.
Außerdem können Schläger zur Verfügung gestellt werden.

Die Abteilung würde sich über Zuwachs freuen.

Das Team:
Marlies Synwoldt, Birgit Haak, Reinhard Rose, Sebastian Beyer, Mathias Tränkler, Michael Haak und Anne Meyfahrt

*
*

Impressionen einer Trainingseinheit:

Die Jagd nach der Filzkugel Artikel aus der SVZ vom 27.05.2007

Schwaaner Tennisspieler schwingen seit 1995 den Schläger / Mitglieder gesucht

Schwaan (Michael Köster) • Michael Haak hetzt einem präzise geschlagenen Ball vergeblich hinterher. Die kleine gelbe Filzkugel rauscht an ihm vorbei ins Feld - Punkt, Satz und Sieg für seinen Gegner, Reinhard Rose. „Fies aber wirkungsvoll“, freut sich dieser nach seinem gelungenen Schlag. Ehrgeizig sind die Schwaaner Tennisspieler, dennoch steht bei ihnen der Spaß im Vordergrund. „ 1995 haben wir mit dem Tennis begonnen, zunächst noch ohne feste Regeln. Mittlerweile geht es bei uns aber schon etwas professioneller zu“, erzählt Michael Haak, Abteilungsleiter Tennis beim Schwaaner SV. Der 43 -Jährige berichtet, dass das Niveau der zwölf Mitglieder von Jahr zu Jahr gestiegen sei. „Für Freizeitspieler machen wir das ganz ordentlich.“

Spiele mit Rostocker Klub brachten SSV weiterEin Grund dafür sind die Freundschaftsvergleiche mit dem TV Nord-West Lütten Klein, einem Tennisklub aus Rostock, zu dem die Warnowstädter seit 1998 einen regen Kontakt pflegen. „Sie haben uns die Finessen des Tennis gezeigt, uns vieles beigebracht“, erinnert sich Haak. Auch der Dortmunder Klaus Soujon, Mitglied beim SSV, habe seine Erfahrungen aus zahlreichen Liga-Vergleichen in Nordrhein-Westfalen an die Schwaaner weitergegeben. Seitdem treten sie auch gelegentlich bei Turnieren an, um Erfahrungen zu sammeln.

Plätze brauchen

regelmäßige PflegeZwei Tennisplätze stehen den Freunden des „weißen Sports“ am Schaffrusch, hinter den Fußballfeldern der Schwaaner Eintracht, zur Verfügung. Zwei Plätze, die regelmäßiger Pflege bedürfen. „Wer bei uns Mitglied ist, der muss sich darauf einstellen, dass Arbeiten auf beiden Flächen anfallen“, erklärt Michael Haak. Nach jedem Training, das einmal wöchentlich oder nach Vereinbarung stattfindet, muss der Untergrund, feines Ziegelmehl, gewässert und nachgezogen werden. Alle zwei Jahre werde die „rote Asche“ neu aufgebracht. Bis 2003 mussten die Tennisbegeisterten aus der Warnowstadt den Schläger noch auf einem harten, grauen Belag schwingen. „Die Zeiten sind zum Glück vorbei“, freut sich Reinhard Rose. Der Schwaaner ist seit fünf Jahren in der Abteilung. Er wechselte damals von der kleinen Tischtennis-Platte auf den großen Tennisplatz.

Überfüllt oder ausgelastet sind die Plätze am Schaffrusch aber nicht. „Wir hätten gerne noch ein paar mehr Mitglieder. Ich gehe hauptsächlich auf Erwachsene zu, da wir Kindern nicht immer richtiges und regelmäßiges Training bieten können“, erzählt Michael Haak. Um Interessierten einen besseren Einblick in die Abteilung zu gewähren, sind die „Tennis-Asse“ seit zwei Wochen auf der Internetseite des SSV zu finden (www.schwaaner-sv.de). „Wer möchte, kann drei- bis viermal mittrainieren und sich dann entscheiden, ob er bei uns einsteigen möchte. Schläger und Bälle stelle ich nach Absprache bereit“, sagt Haak.

Wem die Informationen im Internet nicht ausreichen, der kann sich bei Michael Haak auch unter Tel.: 03 844 / 81 43 29 oder 01 63-7387379 nähere Infos zur Tennis-Abteilung einholen.

 

 

 


 

 

zur Startseite       Impressum